Wasserwerte und weiteres für die Barsche

Um den Pseudotropheus Buntbarschen einen optimalen Lebensraum zu schaffen gilt es die Wasserwerte für die Barsche so zu schaffen, dass sie dem heimischen Lebensraum, dem Malawisee, entsprechen. Im Gegensatz zu den südamerikanischen Wasserverhältnissen muss für die Pseudotropheus Barsche das Wasser alkalischer sein.
Meine optimalen Werte sind hierzu folgende:
PH Wert 8,0-8,5
Karbonathärte 6,0-8,0 GdH
Gesamthärte 4,0-8,0 GdH
Temperatur 24-26 Grad Celsius
Nitrat <25mg/l
Nitrit 0mg/l

Dies sind eigentlich die optimalen Werte für die Haltung von Pseudotropheus, welche gerade bei Wildfängen eingehalten werden sollen. Viele Nachzuchten sind mittlerweile aber schon an erweiterte Wasserwerte gewohnt und können bei folgenden Maximalwerten ebenso gehalten werden.
PH Wert 7,5-9,0
Karbonathärte bis 20 GdH
Gesamthärte bis 30GdH
Temperatur 22-28 Grad Celsius
Nitrat <100mg/l
Nitrit 0,1mg/l

Diese Maximalwerte sollten selbstverständlich vermieden werden und es sollte immer wieder versucht werden die Wasserwerte an die optimalen Werte anzupassen.

Ein regelmäßiger Wasserwechsel, kalkhaltiges Lochgestein und eine starke Oberflächenströmung (zur Austreibung von CO2) sollten helfen diese Wasserwerte auf natürliche Art und Weise herzustellen.
Bleibt noch anzumerken, dass die Beckengröße zur Haltung von Malawi Barschen mindestens 200 Liter betragen soll, denn ein einzelner der Pseudotropheus Barsche kann schon 7-9 Cm Körpergröße erreichen und Platz sollten sie ja auch haben.
Das Lochgestein hat noch einen weiteren Vorteil. Sollte die Zucht der Barsche gelingen bietet es massig Versteckmöglichkeiten für die jungen Barsche und einer erfolgreichen Aufzucht steht dann nichts im Wege.

Diese Werte sind meine eigenen Erfahrungswerte und geben keine Garantie für andere Aquarien.